AVG - gemeinsam. Wir halten zusammen #avggemeinsam #avghome #ihrfehltuns

wegweiser 1

"LEBENDIGES LERNEN IM HERZEN VON WESEL"

 Wir sind ein Gymnasium in der Innenstadt von Wesel. Zur Zeit unterrichten hier rund 80 engagierte Lehrkräfte etwa 900 Schülerinnen und Schüler. Der fast familiären Atmosphäre zwischen Lehrern, Schülern und Eltern ist es vielleicht auch zu verdanken, dass unsere Schule so beliebt ist. Dass die Schülerinnen und Schüler gerne hier sind, hat unser jüngstes Ehemaligentreffen im September 2019 gezeigt, viele ehemalige AVG-ler feierten in vertrauter Atmosphäre ein gelungenes Wiedersehen mit freundlichen Menschen. 
Faktencheck

Das AVG bewegt sich - Einmal um die Welt

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen Kollegen, liebe Eltern,

vorab hoffe und wünsche ich, dass ihr/sie und eure/ihre Familien alle gesund seid. Um die Zeit sportlich zu nutzen, schlage ich eine „Challenge“ vor.

Ziel ist es, gemeinsam unter #dasavgbewegtsich, jeden Tag mindestens 30 Minuten Sport zu treiben. Dies kann in Form eines Workouts, eines Dauerlaufes, Radfahren, Walken, etc., sein. Eventuell ladet ihr euch noch eine Fitness-App auf euer Handy... Als ein weiteres Ziel möchte ich, dass wir damit „Einmal um die Welt“ laufen.
D.h., alle Strecken werden auf Instagram oder in der Schul.cloud gepostet und als Progressbalken weiter unten zu sehen sein.

Ladet eure Sport-Bilder in eurer Story hoch und verlinkt diesen Account! (@dasavgbewegtsich).

Wir haben mehr als die HÄLFTE der gesamten Erdkugel umrundet!!! Großartig!!! Weiter so!!! 💪🤙✌️

Image
23.996,67 km von 40.075,017 km60%

Schüler des AVG testen sich im Alkoholparcours

Die Drogenberatung Wesel, vertreten durch die Prophylaxe-Fachkräfte Barbara Lübbehusen und Lisa Olejniczak und das Präventionsteam des AVG-Wesel (hier: Herr Peuten) haben den Alkoholparcours der NRW-Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" erneut nach Wesel geholt. Am Mittwoch, den 06., und Donnerstag, den 07. November, hatten die SchülerInnen der 9. Klassen die Chance, sich an fünf Stationen des Parcours zu testen. Station eins bietet unter dem Motto "Promille bringen nicht den großen Spaß" Infos zu rechtlichen Hintergründen, die vielen nicht bekannt sind. Station zwei fragt die Beteiligten, wie sie zu Alkohol stehen, während Station drei darüber informiert, was Alkohol mit dem Körper anstellt bzw. welche gesundheitlichen Risiken bestehen. Dass Vorglühen noch keine Nähe zu anderen bringt, erfahren die Schüler an Station vier, an der sie auf kleinen Zetteln sammeln, wie sie gerne „angemacht werden“. Der Parcours endet mit Station fünf, die die Beeinträchtigung der Reaktionszeit durch Alkohol auf Grundlage einer Simulation mit der Rauschbrille erfahrbar macht. Der Alkohol-Parcours fand bereits zum wiederholten Mal statt und erfreute sich großem Interesse von Seiten der SchülerInnen.

"Die mittlerweile bundesweit gestiegene Anzahl von Einlieferungen alkoholvergifteter Jugendlicher zwischen 15 und 20 Jahren in Krankenhäuser macht die Notwendigkeit dieser Aufklärungsaktion deutlich", schreibt die Drogenberatung Wesel.

Der Einsatz des Parcours wurde finanziert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW.

logo_mint-ec_klein1.jpg
schulcloud-logo.jpg
bug.gif
jsc_schule_2016_klein.png
preistrgerschule_klein.png
schild-jia_klein.png