Wer? Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9

Wo? Sanitätsraum

Wann? Montags 1. gr. Pause und am 2. Samstag im Monat, 18.00 - ca. 20 Uhr

Ansprechpartner: Herr Lewin


Beschreibung:

Der Schulsanitätsdienst ist eine feste Einrichtung am AVG. Schüler der 9. bis 12. Jahrgangsstufe, die Jahr für Jahr „nachwachsen“, erfüllen folgende Aufgaben:

  • Rufbereitschaft während des Unterrichts,
  • Betreuung verletzter oder erkrankter Mitschüler in den großen Pausen,
  • Sicherung von Schulveranstaltungen (z. B. Sport- und Spielfeste),
  • Sichtung und Wartung des Sanitätsmaterials der Schule,
  • eigene Fortbildung in Erste-Hilfe-Fragen.

Die Arbeit in der Sanitätsgruppe verfolgt im Wesentlichen zwei Ziele:

Einerseits ist die Schule in der Sanitätsbetreuung weitgehend unabhängig von schulfremden Trägern, wenn sie über eigenes qualifiziertes „Personal“ verfügt. Zudem werden andere Einrichtungen wie z. B. das Schulsekretariat entlastet.

Entscheidend ist der soziale Anspruch eines Schulsanitätsdienstes. Jüngere Schü­ler werden von den älteren Helfern gut betreut, ältere Schüler übernehmen soziale Verantwortung für jüngere Schüler. Das soziale Klima an der Schule wird positiv beeinflusst.

Vorbereitung: 

In dem vorbereitenden Sanitätshelferkurs bekommen die Schulsanitäter vertiefende Einblicke in Körperstrukturen und physiologische Abläufe. Dabei werden besonders das Herz-Kreislauf-System, das Stützsystem des Körpers thematisiert sowie neurologische und dermatologische Grundkenntnisse vermittelt.

Die Schülerinnen und Schüler erproben sich im Schulsanitätsdienst in Situationen, die im medizinisch-pflegerischen Aufgabenfeld liegen und können ihr Interesse an diesem Berufsfeld ausloten.