Am dritten Tag unserer Klassenfahrt hat jede Klasse etwas anderes gemacht. Die einen fuhren mit der Borkumer Kleinbahn in den Ort und schauten sich um, bevor sie zurückliefen. Andere fuhren mit dem Rad in die Stadt und schauten sich um. Die 6c fuhr ebenfalls in die Stadt und besuchte das Nordseeaquarium. Anschließend gings in einer tollen Berg- und Talfahrt an den Strand. Als MINT-Klasse waren vor allem die Massen an Einsiedlerkrebsen interessant.

Zurück in der Jugendherberge haben wir einige gemeinschaftliche Spiele ausprobiert.