INFORMATIONEN ZU DEN INSTRUMENTEN

Instrumentenverteilung

Eine mögliche Besetzung:
6 Querflöten
6 Klarinetten
4 Saxophone
2 Hörner
5 Trompeten
4 Posaune
2 Euphonien
1 Tuba

Die Instrumentenzuweisung

  • Ausprobieren aller Instrumente mit Beginn des Schuljahres für etwa fünf Wochen
  • Wahl von drei Wunschinstrumenten

nach den Herbstferien Zuweisungen der Instrumente unter Berücksichtung der Schülerwünsche, der Beobachtungen und Einschätzungen von Musik- und Instrumentallehrern und des ausgewogenen Orchesterklangs.

Üben, üben, üben ...

Was ist beim häuslichen Üben bedenken?

  • Raum mit Notenständer sollte vorhanden sein
  • Information der Nachbarn
  • Regelmäßiges Üben (etwa 10-30 Minuten täglich, am Anfang lieber mehrere kurze Übungseinheiten pro Tag, im Laufe der Zeit die Übungsdauer steigern)
  • Übetagebuch führen

Wie werden die Instrumente gepflegt?

  • Sorgfältige Behandlung und regelmäßige Reinigung nach dem Spielen ist selbstverständlich.
  • Reinigungs- und Pflegemittel sind am Anfang vorhanden und müssen bei Bedarf vom Schüler nachgekauft werden.
  • Wartung und Reparaturen erfolgen durch Fachleute.

Eine Instrumentenversicherung ist in den Mietkosten enthalten.

Die Instrumente der Bläserklasse

Die Instrumente der Bläserklasse ergeben zusammen ein sinfonisches Blasorchester. Daher sind alle Instrumente gleich wichtig, auch wenn manche, wie etwa Euphonien und Tuba, sich insbesondere für die klangvolle Begleitung eignen. Aber für alle Instrumente gibt es auch Solo- und Melodiestimmen. Die Merkmale und Besonderheiten werden in den Kurzbeschreibungen links vorgestellt. Hier finden sich auch Tipps für die Instrumentenwahl, die sich vor allem an zukünftige Bläserklassenschüler richten.

Tipps für die Instrumentenwahl

  • Bei der Auswahl eures künftigen Instrumentes stehen euch der/die Instrumentenfachlehrer/in und der /die Klassenlehrer/in zur Seite und beraten euch. In den ersten Wochen in der Bläserklasse lernt jeder Schüler jedes Blasinstrument kennen und darf es auch ausprobieren. Eine wichtige Rolle bei der Wahl eures Instrumentes spielen vor allem eure Körpergröße, die Länge der Arme und die Länge/Größe von Fingern und Händen. Wichtig ist auch, wie fit man ist, denn wenn man ein Blasinstrument spielen möchte, braucht man viel Luft. Aber mit Übung und der richtigen Technik, die man natürlich vom Lehrer beigebracht bekommt, ist das gut zu schaffen. Ich bin mit der Wahl der Klarinette sehr zufrieden und es macht mir viel Spaß in der Bläserklasse. (Jona)
  • Bei der Instrumentenwahl würde ich beachten, dass Dein zukünftiges Instrument den richtigen Ton für Dich hat. (Lotte)
  • Man sollte sich für seinen eigenen Gefühlen entscheiden und nicht nach denn Gefühlen einer anderen Person. Man sollte sich außerdem für das Instrument entscheiden, das einem gefällt und nicht das, bei dem man den Lehrer am nettesten findet. (Jule E. und Jana S.)
  • Ich würde bei der Instrumentenwahl beachten: schaue darauf, dass du beim Spielen des Instrumentes keine Kopfschmerzen bekommst. Wenn du eine feste Zahnspange trägst, solltest du das vorher mit dem Lehrer absprechen. (Aliki)
  • Achtet mehr darauf, wie euch das Instrument gefällt und nicht nur der Lehrer!
  • Seid nett und freundlich!
  • Passt auf die Instrumente auf (zum Beispiel Zug der Posaune nicht fallen lassen)!
  • Gebt euch Mühe beim Spielen!

Hier ein paar Tipps dazu, wie du am besten bei der Instrumentenwahl vorgehen solltest, wenn du gerne Trompete spielen möchtest (Maike):

  1. Probiere erst einmal aus, ob dir das Spielen wehtut. Das erste Mal hat man immer etwas Lippenschmerzen, aber man gewöhnt sich daran. Lass dich deswegen nicht gleich ins Boxhorn jagen.
  2. Dann solltest du dir überlegen, ob das Instrument zu dir passt. Berate dich da am besten mit deinen Eltern.
  3. Die Trompete ist nicht gerade das leichteste Instrument. Wenn du weit weg von der Schule wohnst, könnte es also sein, dass du Schwierigkeiten mit dem Transport hast.
  4. Die Pflege: Die Trompete musst du alle vier Monate baden, regelmäßig fetten und die Ventile ölen. Also, wenn du es nicht so hast mit Putzen und Polieren, überlege es dir noch einmal.
  5. Das Üben: Du solltest mindestens zehn Minuten am Tag üben. Am besten wären zwanzig Minuten. Das ist nötig, weil deine Lippen sich sonst verspannen und es dann schwer ist, wieder einzusteigen.
logo_mint-ec_klein1.jpg
jsc_schule_2016_klein.png
preistrgerschule_klein.png
schild-jia_klein.png