MINT-LEHRER-NACHWUCHSFÖRDERUNG– MILeNa

In den Medien tauchen immer häufiger Schlagzeilen auf wie „MINT-Nachwuchs dringend gesucht“. MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das AVG hat als eine von wenigen Schulen deutschlandweit die Möglichkeit, interessierten Schülerinnen und Schülern an unserer Schule ein besonderes Angebot machen zu können. Nimm am MILeNa-Projekt teil und schnuppere in den MINT-Lehrerberuf!

Was ist das MILeNa-Programm?

MiLeNa ist ein zweijähriges Förderprogramm, das zum Ziel hat, den Beruf des MINT-Lehrers für interessierte Schülerinnen und Schüler transparenter und interessanter zu machen. Hierzu gibt es fünf Module:

Betriebspraktikum am AVG (optional): Im Rahmen des Betriebspraktikums zu Beginn der Jahrgangsstufe 10 besteht die Möglichkeit, dieses Praktikum auch am AVG durchzuführen. Ihr begleitet dazu MINT-Lehrer der Schule im Unterricht und schaut einmal aus einer anderen Sichtweise auf den Unterricht und die Lehrerrolle.

Lehren erfahren: Ihr erhaltet die Möglichkeit einer Teilnahme und aktiven Mitgestaltung von Unterrichtseinheiten im Rahmen der schuleigenen MINT-Klassen (Klasse 5-7). Hierbei werdet ihr durch Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule unterstützt und erarbeitet gemeinsam in der science-teaching AG eigene Unterrichtsbausteine und bereitet die Stunden vor und nach. Dies erfolgt außerhalb der Klausurenphasen.

Universitäre Workshops: Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wird in ihrer/seiner zweijährigen Zugehörigkeit zu dem Programm an sechs eintägigen, berufsvorbereitenden Veranstaltungen an der Universität Duisburg/Essen teilnehmen. Hierbei lernt ihr wichtige Aspekte des Berufes und der Ausbildung kennen.

Schüleraustausch: Jede Schülerin und jeder Schüler kann an einem 3 bis 5-tägigen Schüleraustausch teilnehmen, in dessen Verlauf sie bzw. er an unserer Partnerschule in schulische Aktivitäten im MINT-Bereich eingebunden wird.

Außerschulische Lernorte: Ihr nehmt im zweiten Jahr des Programms an einer zweitägigen, gemeinsamen Veranstaltung von Programmteilnehmern aus unterschiedlichen Schulen teil, bei der z.B. Schülerlabore oder Wissenschaftsmuseen vorgestellt und besucht werden.

Vorteile für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

Ihr erhaltet einen umfassenden Einblick in den Beruf des (MINT-) Lehrers. Außerdem werdet ihr Teil eines deutschlandweiten Netzwerks, in dem andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ebenso eingegliedert sind wie Vertreter von Universitäten oder Förderer des mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereichs. (wie z.B. das Stipendienprogramms "FundaMINT" der Deutschen Telekom Stiftung). Der Einstieg in ein MINT-Lehramts-Studium wird durch die Teilnahme am Programm erleichtert, insbesondere auch deswegen, weil schon frühzeitig erste Einblicke in die Hochschulwelt ermöglicht werden.

 

Bei weiteren Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.

Dorothée Brauner (Schulleitung)
Christina Diehr (
Koordinatorin Sekundarstufe II)
Christian Karus (MINT-Beauftragter)

logo_mint-ec_klein1.jpg
jsc_schule_2016_klein.png
preistrgerschule_klein.png
schild-jia_klein.png