Beim diesjährigen Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs am Montag, den 13.02.2017, hat Emma Kunst, Finalistin des AVG, einen tollen dritten Platz belegt. Emma trat gegen 11 leistungsstarke Finalistinnen und Finalisten unterschiedlicher Schulformen aus der Umgebung an und zeigte sowohl im ersten Teil (Lektüre eines Wahltextes) als auch im zweiten Teil des Wettbewerbs (Lektüre eines unbekannten Textes) eine souveräne Vorstellung. Emma wurde von drei Klassenkameradinnen, ihrer Mutter, ihrer Oma und ihrer Klassenlehrerin begleitet und unterstützt.

Wir gratulieren Emma zu ihrer tollen Leistung!!!

Die Jahrgangsstufe 9 ist gut in Aschau angekommen und hat den ersten Tag auf der Piste gut überstanden.

 

Auch die Wandergruppe hatte einen sehr schönen Tag in Salzburg und hat die Stadt erkundet.

(Marlene Weiß (l.) und Hannah Selbach (r.), Klasse 5a)

Hannah Selbach und Marlene Weiß aus der Klasse 5a des Andreas-Vesalius-Gymnasiums gehören mit zu den schlausten Mathe-Schülerinnen und -Schülern im Kreis Wesel. Sie nahmen am 18.01.2017 im Rahmen einer kleinen Feierstunde an der Siegerehrung der Mathe-Olympiade teil. Durch ihre hervorragenden 2. Plätze in der Jahrgangsstufe 5 im Kreis Wesel konnten sie sich sogar über ein kleines Präsent freuen. Sie zählten bereits nach der ersten Runde zu den 110 besten von insgesamt 350 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen aus dem gesamten Kreisgebiet. Nach der zweiten Runde wurden nun die 25 besten von ihnen in Rheinberg geehrt. „Ein toller und schöner Abend“ fanden Marlene und Hannah, die auch im nächsten Schuljahr wieder am bundesweiten Wettbewerb der Mathe-Olympiade teilnehmen wollen. Dafür drücken wir schon jetzt ihnen sowie auch allen anderen Schülerinnen und Schülern unseres AVG die Daumen.

Im Rahmen der Wiederzertifizierung zur MINT EC - Schule besuchte uns am vergangenen Dienstag die SeniorExpert Frau Wessel-Segebade aus Berlin am AVG. Dieser Vor-Ort-Termin dient dem besseren Kennenlernen der Schule und bietet für die Schule die Möglichkeit, eines "Blick von außen" auf das System Schule sowie eine Beratung. An dem Gespräch im Rahmen der Beratung nahmen sowohl zwei Schülervertreter der Q1 als auch eine Elternvertreterin teil. Wir bedanken uns für das sehr gute Gespräch und die damit verbundenen Anregungen unser Angebot im MINT EC - Netzwerk auszubauen und ebenso für unsere Schülerinnen und Schüler weiterhin so hochqualitative Angebote vorhalten zu können.

Montagmorgen, es gießt in Strömen, als sich hundert musikbegeisterte Schüler und ihre fünf Lehrer mit Sack und Pack auf zwei Busse verteilen. Knapp drei Stunden später kommen wir bei schönstem Sonnenschein in der Landesmusikakademie an, die malerisch von schneebedeckten Wiesen umgeben im schönen Sauerland liegt. Nach dem Mittagessen geht es gleich musikalisch zur Sache - die sechs Musik-AGs (Orchester, Vokalgruppe, Musical-AG, Percussion-AG, Big Band und Junior Band) verteilen sich auf die perfekt ausgestatteten Probenräume und machen sich an die Erarbeitung ihrer Repertoires. Auch in den beiden Folgetagen geht es klangvoll und intensiv weiter, mit fünf Probenblöcken täglich, bei denen es auch zu Koproduktionen verschiedener AGs kommt. Daneben kommen aber auch Entspannung und geselliges Miteinander nicht zu kurz, bei Activity, Wer bin ich?, Uno und verbotenen Ballspielen im Foyer, auf Spaziergängen in die "Stadt", bei ausgedehnten Süßigkeitenorgien oder gegenseitigen Schminksessions (Jungen wie Mädchen). Die Akademie wurde in den letzten Jahren umfassend umgebaut und modernisiert und ist deswegen nicht zuletzt die perfekte Spielwiese für Verstecken und Fangenspiele der kleineren Musiker. Zum Begriff der "Nachtruhe" gibt es verschiedene Auffassungen, manche versuchen, sich mit Ukulele-Klängen oder mehrstimmigen A-Capella-Gesang in den wohlverdienten Schlaf zu wiegen, aber die meisten brauchen stundenlange Gute-Nacht-Geschichten von ihren Freunden. Die Quittung sind tiefe Augenringe und fahler Teint am Frühstückstisch und leichte Intonationsprobleme, die schließlich aber durch die Gruppendynamik wieder wettgemacht werden können. Die volle Power entwickeln alle Musiker bei der abschließenden Probe für das gemeinsame Schlussstück, das neben anderen musikalischen Highlights auf dem Schulkonzert am 16. März zu hören sein wird.
 
Wir danken allen Schülern für eine tolle und ergiebige gemeinsame Fahrt!
 

Vom 27.-30. Dezember 2016 fand vom Teckids e.V. das Hack'n'Fun in Hamburg statt. Vier unserer Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 7 und 8 nahmen in diesem Jahr daran teil. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler in einem Jugendgästehaus untergebracht. Gemeinsam als Gruppe stand der Besuch des ChaosCommunicationCongress in Hamburg auf dem Programm. Der Congress hat den Schülern sehr gut gefallen und es gab viel zu entdecken. Dort gab es außerdem zahlreiche Workshops, an denen man teilnehmen konnte.