Menü

Am 16.09. konnten wir bei passendem Wetter ein wunderschönes Schulfest feiern - nachmittags gab es auf dem Schulhof vielfältige Angebote für Groß und Klein bevor gegen Abend verstärkt ehemalige Schülerinnen und Schüler kamen und die Schulzeit Revue passieren ließen - ein gelungener Tag!

Sehen Sie hier die Bilder des Tages:

Kurz nach den Sommerferien ist es nun wieder soweit: die Klassen 6 und die Stufe Q2 sind im Rahmen ihrer Fahrten unterwegs. In diesem Jahr sind die wenigsten richtig weit weg gefahren, was aber ja auch nicht sein muss um Spaß zu bekommen und - natürlich - viel zu lernen! smile

Die 6er hat´s zum Möhnesee und nach Montabaur gezogen, die LK´s der Q2 sind in Berlin, London und am Gardasee. Die eine oder andere Gruppe lässt zwischendurch von sich hören - lesen Sie im Folgenden, ´was es so zu berichten gibt!

Klassen 6 - Montabaur

Klassen 6 - Möhnesee

Q2 - Gardasee

Q2 - Berlin

Das Freigeist-Stipendium richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die an der Verknüpfung von Geistes- und Naturwissenschaften interessiert sind und sich durch hohes soziales Engagement auszeichen. In den Sommerferien 2016 erhielt Lukas Thiel (Q2) diese Möglichkeit. Hier sein Bericht über die zwei erlebnisreichen Wochen in Italien.

Die Zeit in Collevecchio hat sehr viel Spaß gemacht und man hat in den zwei Wochen Vieles dazu gelernt. Anfangs war ich sehr gespannt auf die anderen Teilnehmer, die Dozenten, den Ort und die Kultur, die auf einen dort wartete. Am ersten Abend war die Stimmung untereinander aufgelockert und man hat sich untereinander ausgetauscht und auf Anhieb gut verstanden. Hinzukommt, dass ich positiv überrascht von den Dozenten war, die auf einen einen sehr guten, freundlichen und offenen Eindruck gemacht haben.

Heute, am 24.08.2016, stand für die 131 Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 5 der erste Schultag auf dem Programm. Nach einer ersten Kennenlernphase mit dem Klassenlehrer ging es ins Bühnenhaus, wo "die Neuen" von der Schulgemeinde mit einem kleinen Konzert der Bläserklasse 6 und einer Vorführung der Turn-AG begrüßt wurden. 

Während in Marseille die Vorbereitungen für das EM-Halbfinale Deutschland gegen Frankreich schon auf Hochtouren liefen, wurde bei uns in Wesel noch ein anderes besonderes Ereignis präsentiert und gefeiert: die AVG-Schulshow 2016.

„Woher soll ich wissen, wohin ich will, wenn ich nicht weiß, wer ich bin“ – so lautete der Titel des Stücks, das von Blair, Alex, Sarah, Mimi, Hannes und Jakob erzählt. Die sechs Jugendlichen treffen nach ihrem Auszug von zuhause in einer WG aufeinander, jeder mit seiner Geschichte, eigenen Erfahrungen und Träumen. Sie lernen einander verstehen und unterstützen sich gegenseitig dabei, ihre Probleme zu lösen und sich Schwierigkeiten zu stellen. Am Ende brechen sie erneut auf – jeder auf seinem eigenen Weg.

Geschrieben, gespielt, getanzt und musikalisch in Szene gesetzt wurde diese Eigenproduktion von den Schülerinnen und Schülern der beiden Literaturkurse, des musikpraktischen Kurses sowie des Tanzkurses der Jahrgangsstufe 11.

Zum Seitenanfang