Du willst zum AVG? Schau hier rein!

wegweiser 1

"LEBENDIGES LERNEN IM HERZEN VON WESEL"

 Wir sind ein Gymnasium in der Innenstadt von Wesel. Zur Zeit unterrichten hier rund 80 engagierte Lehrkräfte etwa 900 Schülerinnen und Schüler. Der fast familiären Atmosphäre zwischen Lehrern, Schülern und Eltern ist es vielleicht auch zu verdanken, dass unsere Schule so beliebt ist. Dass die Schülerinnen und Schüler gerne hier sind, hat unser jüngstes Ehemaligentreffen im September 2019 gezeigt, viele ehemalige AVG-ler feierten in vertrauter Atmosphäre ein gelungenes Wiedersehen mit freundlichen Menschen. 
Faktencheck

19.09.2020: Hilft Alkohol beim Flirten?

Im Rahmen der Suchtprävention finden in jedem Jahr verschiedene Veranstaltungen am AVG statt. Zum Auftakt fand für die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 am 9. September 2020 ein Elternabend unter der Leitung der Suchtpräventionsfachkraft Fr. Lübbehusen und Herrn Peuten statt.

Am 16. Und 17. September 2020 begann die Präventionsarbeit mit den Jugendlichen durch eine interaktive Schulung zum Tabak- und Cannabis- als auch Alkoholkonsum. Auch der Aspekt der Mediensucht wurde wie im letzten Jahr innerhalb der Workshops aufgegriffen. Seit nunmehr 3 Jahren werden die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse von fast gleichaltrigen „Peers“ der Jahrgangsstufe 10 geschult.

Die Peers wurden im Vorfeld durch die Prophylaxefachkräft der Drogenberatung in den Räumlichkeiten der VHS geschult und in die Nutzung des Methodenkoffers eingewiesen. Die Peers der Jahrgangsstufe 10 waren Lucia Martinez, Evra Seyfi, Simon Pumpe, Alica Piche, Lia Lobitz, Beyzanur Hasirci, Jeannine van Holt, Merle Wittges, Lukas Gerendt, Niklas Schloßmacher, Kerem Kanbir und Lena Frese. Sie wurden bei der Durchführung der Schulung durch die Suchtprophylaxefachkräfte und die Beratungslehrer des AVG begleitet.

Zentrale Fragen, die innerhalb der Schulung thematisiert wurden, waren z.B. „Wann ist jemand süchtig?“, „Worauf sollte beim Ausprobieren von Alkohol geachtet werden?“ oder „Wo finden suchtgefährdete Personen Hilfe?“. Es wurden auch ein Konsumprofile erstellt, bei denen die Schülerinnen und Schüler ihr Konsumverhalten auch in Bezug auf Handy-Nutzung, Tabak/Alkohol, soziale Netzwerke etc. visualisieren und reflektieren konnten.

Im Rahmen einer Feedback-Runde wurde deutlich, dass die Schulung „auf Augenhöhe“ bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut ankam, sodass sich einige schon darauf freuen, im nächsten Jahr selbst als Peer tätig zu werden und den kommenden Jahrgang zu unterrichten.

Zum Abschluss der Suchtpräventionsreihe wird am 04. und 05. November 2019 noch der „Alkoholparcours“ stattfinden.

logo_mint-ec_klein1.jpg
schulcloud-logo.jpg
bug.gif
jsc_schule_2016_klein.png
preistrgerschule_klein.png
schild-jia_klein.png
logo_standard_3c_klein.jpg