wegweiser 1

"LEBENDIGES LERNEN IM HERZEN VON WESEL"

 Wir sind ein Gymnasium in der Innenstadt von Wesel. Zur Zeit unterrichten hier rund 80 engagierte Lehrkräfte etwa 900 Schülerinnen und Schüler. Der fast familiären Atmosphäre zwischen Lehrern, Schülern und Eltern ist es vielleicht auch zu verdanken, dass unsere Schule so beliebt ist. Dass die Schülerinnen und Schüler gerne hier sind, hat unser jüngstes Ehemaligentreffen im September 2019 gezeigt, viele ehemalige AVG-ler feierten in vertrauter Atmosphäre ein gelungenes Wiedersehen mit freundlichen Menschen. 
Faktencheck

25.05.2022: Pressebericht der NRZ: Gedenktag: Am Weseler AVG weht die Regenbogenflagge

Wesel.  Für Vielfalt und Toleranz weht am Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel die Regenbogenflagge. Es gibt auch verschiedene Aktionen zum Thema.

Zum Internationalen Tag gegen Homo-, Bi- und Transphobie (IDAHOBIT), der weltweit am 17. Mai begangen wird, wehte auch am Andreas-Vesalius-Gymnasium als sichtbares Zeichen für Vielfalt und Akzeptanz die Regenbogenflagge. „Vielfalt und Offenheit im Denken sind zwei Merkmale unseres gemeinsamen Miteinanders hier am AVG“, stellt Sebastian Hense, Schulleiter am AVG, klar. Seit längerem hängt, für alle sichtbar, im Eingangsbereich der Schule eine Regenbogenflagge.

AVG Regenbogenflagge NRZ

Die Initiative zum Aufhängen der Flagge vor dem Gebäude ging dabei vom Kollegium aus. Christian Karus und Susanne Ullrich-Winter mussten nicht lange nachdenken, als sich die Möglichkeit bot, hier Flagge zu zeigen. „Die Regenbogenflagge steht dabei für die LSBTI-Community. Hinter diesen Buchstaben verbergen sich Menschen, die es in ihrem Alltag nicht immer einfach haben bezüglich ihrer sexuellen Orientierung“, so Christian Karus. Die Buchstaben stehen dabei für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und intersexuelle Menschen. Offizielle Schätzungen gehen davon aus, dass fünf bis sieben Prozent der Bevölkerung der LSBTI-Community zugehörig sind, so gibt es diese Menschen auch in der Schülerschaft. Viele öffentliche Einrichtungen, Ministerien oder Firmen zeigen an dem Tag ihre Solidarität mit dem Hissen der Regenbogenflagge: Und jetzt zeigt auch das AVG Flagge.

„Liebe, Sexualität und Partnerschaft“

Doch mit dem Flagge zeigen alleine ist es am AVG noch nicht genug. So gibt es seit Jahren das Projekt „Liebe, Sexualität und Partnerschaft“. „Bei diesem Projekt sind das Thema Homosexualität oder Transsexualität ebenso wie spezielle Mädchenrunden oder Jungenrunden kein Tabu mehr und werden regelmäßig in Workshops von externen Partnern wie der Aidshilfe, der AWO, der Diakonie oder Frauenärzten angesprochen“, berichtet Susanne Ullrich-Winter, die am AVG dieses Projekt koordiniert. Passend zum IDAHOBIT findet auch am 17. und 18. Mai wieder dieses Projekt statt.

Als Besonderheit in diesem Jahr konnte mit Unterstützung des Christopher-Street-Day (CSD) Deutschland ein besonderes Bühnenprogramm an die Schule geholt werden. Am 31. Mai werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 das Comedy-Education-Programm von Malte Anders „Homologie“ erleben. In diesem Programm geht es um die Vermittlung von Kenntnissen zum Thema Homosexualität und Queersein und dem Umgang mit dem Thema in der Phase (eigener) sexueller Orientierung. „Es ist wichtig, jungen Menschen zu zeigen, dass alle gleich sind und niemand Diskriminierung ausgesetzt ist“, betonen Ullrich-Winter und Karus.

logo_mint-ec_klein1.jpg
schulcloud-logo.jpg
bug.gif
jsc_schule_2016_klein.png
preistrgerschule_klein.png
schild-jia_klein.png
logo_standard_3c_klein.jpg