Menü

Für den kommenden Elternsprechtag, am 03.05.2017, finden Sie hier das entsprechende Schreiben der Schulleitung zum Ablauf und zur Terminvereinbarung. Der Raumplan folgt kurz vor dem Elternsprechtag.

Informationsschreiben

Raumplan

Am Donnerstag, 30.03.2017, ging es für den NW-Kurs der Klasse 8 ins FabLab in Kamp-Lintfort, um einen 3-D-Scanner zu bauen.
Nach einer Sicherheitseinweisung und einer Präsentation zum Thema wurden die SuS in 2 Gruppen eingeteilt. Die einen beschäftigten sich mit dem Bau des 3-D-Scanners, die anderen entwarfen mit Hilfe des Programms „AUTODESK 123D DESIGN“ 3-D-Figuren auf dem Computer.

 

Am fünften Tag sind die 9er schon reif für die Skiweltmeisterschaft :-)

 

 

Die Wandergruppe war am heutigen Tag auf dem Chiemsee bzw. in Schloß Herrenchiemsee.

 

Die Schulmannschaft des AVGs gewann heute gegen die Schulmannschaft der Realschule Alpen mit 9:0. Unsere Jungs haben gut gespielt und waren den Alpenern über die ganzen 70 Minuten überlegen. Sie hatten viele Chancen, die sie jedoch erst in der zweiten Halbzeit nutzten. Sie boten den Gegnern kaum die Möglichkeit zu kontern.

Der erste Torschuss erfolgte in der 5. Minute durch Fabian Eisfeld, ging jedoch an die Latte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit vergab Fabian Eisfeld überraschend 3 weitere 100%-Chancen. In der Halbzeitpause sammelte sich die Mannschaft und glänzte in der zweiten Halbzeit. Das erste Tor erzielte AJ in der 38. Minute. In der 40. Minute vergab Julius Michaelis eine schöne Vorlage von Fabian Eisfeld. Das 2:0 erzielte Lukas Hoeft aus 5m, zum 3:0 traf Julius Michaelis nach einer Vorlage von Fabian Eisfeld. Phil Meesters erzielte das 4. Tor durch einen Hammerschuss aus 25m. In der 48. Minute erzielte Fabian Eisfeld das 5:0, Julius Michaelis traf in der 50. Minute zum 6:0. Lennard Hardering erzielte ein spektakuläres 7. Tor, nachdem er bei einem Torschuss seinen Mitspieler traf. Er rettete den Ball und traf mit der Hacke. Das 8:0 erzielte Andre Terfurth in der 57. Minute. In der 59. Minute gelang dem Gegner ein Konter, der von Wolf Top gehalten wurde. Lennard Hardering rundete den Sieg in der 70. Minute mit dem 9:0 ab.

Es war ein schönes Spiel bei bestem Wetter, aus dem die Mannschaft des AVGs verdient als Sieger hervorging.

 

Das Team:

Hinten: Herr Pechtl, Joshua Schulz (Q2), Tom Schlusen (Q2), Phil Meesters (Q2),

Lennard Hardering (EF)

Mitte: Lasse Schulte-Bunert (Q1), Nils Baschke(Q1), Aaron Heiß (Q1), Julius Michaelis (Q2), Fabian Eisfeld (Q2), Niklas Möller (EF), Andre (AJ) Terfurth (EF), Lukas Hoeft (Q1), Haris Hrustanovic (Q1)

Vorne: Jan Wolf (EF) 

Bericht: JK

Am vierten Tag sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 schon Profis auf ihren Skiern.

 

 

Zeitgleich war die Wandergruppe in München unterwegs.

 

Wir, die Schüler der Wirtschaftsenglisch-Klassen der Jahrgangsstufen acht (Herr Vethake) und neun (Frau Diehr) unternahmen vom 9. bis zum 12. März 2017 eine viertägige Projektreise nach London zu dem Thema “Eating out in London“. Wir reisten morgens um sieben Uhr mit einem Reisebus von der Bushaltestelle Martinistraße ab und erreichten unser Reiseziel, den Londoner Stadtteil Blackheath, um etwa 15 Uhr englischer Zeit. Unsere Unterkunft war “The Clarendon Hotel“.

Nach der Ankunft kauften wir zunächst Fahrkarten (für U-Bahn, Straßenbahn, Bus) und besuchten Covent Garden und den Piccadilly Circus. Zudem sahen wir zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise  Big Ben, Westminster Abbey und das London Eye. Wir hatten mehrmals die Möglichkeit, Informationen für unser Projekt zu erarbeiten und uns in kleinen Gruppen selbstständig „umzusehen“.

Des Weiteren besuchten wir St. Paul’s Cathedral und einen dort stattfindenden “Even Song“, bevor wir gemeinsam einen Spaziergang entlang der Themse und über die Tower Bridge machten, welche wir bei Nacht betrachten konnten. An den weiteren Tagen erhielten wir erneut Zeit für unser Projekt und besuchten  Camden Market, das Museum of London sowie den Leicester Square und Chinatown. Als Highlight „flogen“ wir noch in den Docklands mit einer Seilbahn über die Themse.

Die Rückfahrt fand am letzten Morgen nach dem Frühstück statt und nach etwa 8 ½ Stunden Busfahrt erreichten wir alle wieder Wesel.
Rückblickend lässt sich sagen, dass die Fahrt sehr gelungen gewesen ist und dass viele neue Erfahrungen gesammelt werden konnten!

 

 

Die Drogenberatung Wesel hat den Alkoholparcours der NRW-Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ nach Wesel eingeladen. Durch die enge Zusammenarbeit der Drogenberatung mit Herrn Peuten aus dem Beratungsteam des AVG, hatten die SchülerInnen am 13. und 14. Februar 2017 die SchülerInnen des 8. Jahrgangs des Andreas-Vesalius-Gymnasiums die Chance, sich an 5 Stationen des Parcours „schlau statt blau“ zu machen. Die Station 1 beinhaltet unter dem Motto „Promille bringen nicht den großen Spaß“ Infos zu rechtlichen Hintergründen. Station 2 macht deutlich „Wie stehst du zu Alkohol?“, Station 3 informiert über „Was stellt Alkohol in deinem Körper an?“. Dass Vorglühen noch keine Nähe bringt, erfahren die Schülerinnen und Schüler an Station 4, an der sie auf kleinen Zetteln sammeln: „Wie möchtest du gerne angemacht werden?“ Der Parcours endet dann mit der Station 5, die die Veränderungen von Alkohol auf die eigenen Reaktionen durch Simulation mit der Rauschbrille verdeutlichen. Die letzte Station wurde von den Schülerinnen und Schülern in den vorherigen Jahren als die spaßigste gesehen, während sie an der ersten Station am meisten gelernt haben, was sie noch nicht wussten.

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen hat die gesamte Produktion und den Weseler Einsatz dieses Parcours finanziert.

Barbara Lübbehusen von der Drogenberatung Wesel plante mit Herrn Peuten für den 15.02.2017 im Rahmen der Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien den Film „Zoey“ im Scala Kulturspielhaus zu zeigen. Darin ging es um die Lebenswelt von Kindern in suchtbelasteten Familien.

Im Anschluss daran fand eine „Flashmob-Aktion“ am Rathaus statt, bei der alle Beteiligten gemeinsam mit dem Weseler Chor das Lied „Kinder an die Macht“ von Herbert Grönemeyer sangen. Im Zuge dieser Aktion gab es auch eine kurze Ansprache der Bürgermeisterin Fr. Westkamp. Abschließend ließen die SuS und Chor-Mitglieder zahlreiche Luftballons steigen, von denen jeder sechste eine rote Färbung hatte, um die Problematik, dass jedes sechste Kind in einer suchtbelasteten Familie lebt, symbolisch aufzugreifen.

 

An Weiberfastnacht organisierten die Paten der Fünftklässler auch in diesem Jahr die Karnevalsfeier für alle Fünf- und Sechstklässler des AVGs. Eine bunte, stimmungsvolle Party mit viel Musik, Tanz, guter Laune und natürlich vielen Süßigkeiten startete in der Turnhalle. Beim Kostümwettbewerb gab es Gutscheine der Schulcafeteria zu gewinnen. Den ersten Platz belegte Tom Henke aus der 6d.

 

Hier einige Impressionen des dritten Tags im Schnee:

 

Bilder der Wandergruppe folgen noch

 

Zum Seitenanfang